WISSENWERTES

Neues und Altbekanntes - Fachbeiträge

Stellenmeldepflicht:
Das Schweizer Stimmvolk hat die Initiative "Gegen Masseneinwanderung" im Februar 2014 angenommen. Daraufhin hat das Parlament eine
Stellenmeldepflicht in Berufsarten mit hoher Arbeitslosigkeit beschlossen. Das Potenzial der inländischen Arbeitskräfte soll so besser genutzt werden. 

Per 1. Juli 2018 sind die Arbeitgeber verpflichtet, den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) Stellen in Berufsarten mit schweizerisch mindestens 8 Prozent Arbeitslosigkeit zu melden. Erst dann dürfen diese Stellen ausgeschrieben werden.

Dieser Schwellenwert wird auf 5 Prozent per 1. Januar 2020 gesenkt. Ebenfalls sind Stellen, die von privaten Arbeitsvermittler, Headhunter oder Personalverleihunternehmungen vermittelt werden, dem RAV zu melden. 

Die aktuellsten Informationen zur Stellenmeldepflicht finden Sie:
- Amt für Arbeit und Migration / Regionale Arbeitsvermittlung (RAV)
- arbeit.swiss